umwelt1

20. jährliche Reinigungsaktion des Sport- und Rettungstauchverein Berlin e. V.

Am 21. April 2018 fand nun schon die 20. jährliche Reinigungsaktion des Sport- und Rettungstauchverein Berlin e. V. als Veranstalter am Flughafensee in Tegel statt.

Das Wetter spielte mit und es kam die beeindruckende Zahl von 75 Helfern, davon 20 Taucher, aus den Gruppen

Feuerwehr Berlin TD Tauchergruppe
Polizei Berlin Tauchergruppe
Polizei Berlin Abschnitt 11
Sportfischerverein Flughafensee e.V.
Wasserwacht Berlin und Steglitz-Zehlendorf
IG Tauchen + DUC
zusammen.
Als Vertreter des Bezirksamtes erschienen Frau Stadträtin Frau Schultze-Berndt und der Leiter des Grünflächenamtes, Herr Zech. Auch Vertreter der Bürgerinitiative Flughafensee und sogar Interessierte aus Brandenburg die über die Aktion im Internet gelesen hatten kamen zur Unterstützung. Ingo Zachert, der Präsident des Landestauchsportverbandes erschien ebenfalls und schließlich stellte auch "Knolli", der Kartoffelgarer die Versorgung sicher.

Es wurden geborgen und gesammelt:
ein noch verschlossener Tresor und eine Tresortür, ein Fahrrad, ein Feuerlöschkasten, ein Grill, ein Sonnenschirmständer, 3 Eimer und ca. 3,5 m³ Müll (Plastik, Flaschen div.).


Das brachte u. a. die Gesamtmenge des über die Jahre geborgenen Mülls auf 50 Fahrräder. Der Unrat wird vom Grünflächenamt fachmännisch entsorgt. Der Tresor, die Tresortür und das Fahrrad wurden der Polizei übergeben, die hierzu ermittelt. Es konnte schnell festgestellt werden, dass das Fahrrad nicht als gestohlen gemeldet war. Umso unverständlicher, warum es im See lag. Die Aktion erhielt auch in den Medien die verdiente Aufmerksamkeit. Ein ausführlicher Bericht erschien am 23. April 2018 in der Berliner Zeitung auf S. 12 und die Aktion mit  ihrem Leiter Joachim Schultze bekam die Kopfnote 1 auf S. 2 der Berliner Morgenpost.

Eine rundum gelungene Aktion. Die bereits bei sommerlichem Wetter ersten badenden Besucher am See werden es sicherlich danken."


Robin Maletz SRTV e.V.